Bei Interesse an einem der Pferde, melden sie sich über das Kontaktformular bei uns. Danke


Latano Grischun und Eccles Diamond

Name: Lantano Grischun

Rasse: CH Warmblut

Geschlecht: Wallach

Jahrgang: 2006

Stockmass: +/- 175cm

Standort: Montfaucon

Preis: Schutzgebühr

 

Name: Eccles Diamond

Rasse: Irländer

Geschlecht: Wallach

Jahrgang: 1995

Stockmass: +/- 160cm

Standort: Montfaucon

Preis: Schutzgebühr

 

Da komm ich im wunderschönen Jura an und wir dürfen zuerst mal quer über eine riesen grosse Weide gehen um zu den 2 Pferden zu kommen. Eccles und Lantano sind seit 3 Jahren auf dieser wunderschön gelegenen Weide. Die beiden geniessen hier ihr Rentnerleben. Zuvor wurden sie als Freizeitpferde genutzt. Lantano ist ein Riese, welcher sich sanftmütig und neugierig zeigt. Er hat hinten links im Sprunggelenk Arthrose. Ansonsten ist er gesund. Er läuft Barhuf und wurde regelmässig Entwurmt. Lantano ist 14 Jahre alt. Eccles ist 25 Jahre jung. Auch er läuft Barhuf. Arthrose ist bei ihm nicht bekannt, darf aber in dem Alter erwartet werden. Eccles hat an der Schweifrübe innen ein sehr grossen Schimmeltumor. Diesen behindert ihn auf der Weide jedoch nicht. Auch er läuft Barhuf und wurde regelmässig Entwurmt. Für die beiden wird ein Platz als Beisteller gesucht. Das non Plus ultra wäre natürlich, wenn sie an dem Ort bleiben könnten. Am liebsten werden sie zusammen abgegeben. Bein ernsthaftem Interesse, Fragen oder auch Bemerkungen bitten wir um eine PN oder E-Mail verein.pferdeinnot@gmail.com

 

 


Almirante

Name: Almirante

Rasse: Andalusier (ohne Papiere)

Geschlecht: Wallach

Jahrgang: 2008

Stockmass: +/- 155cm

Standort: Bühl b. Aarberg

Preis: Fr. 2000.-- vhb

 

Almirante ist ein Andalusier Wallach ohne Papiere mit spanischem Background. Er kam mit ungefähr 6 jährig in die Schweiz, als Hengst. Er wurde dann mit 7 Jahren gelegt. Mittlerweilen ist Almirante 12 jährig und voll im Saft. Er möchte täglich etwas erleben. Amirante möchte gefördert werden ohne dabei überfordert zu werden. Bei Überforderung reagiert er mit Stress und spielt sei ganzes Repertoir (tänzeln, piaffieren etc.) ab. Auch Ortswechsel sind für Almirante immer mit Stress verbunden. Und es kann gut sein, dass er dann an Gewicht verliert. Im Gelände kann er ebenfalls mal guckig sein und spielt sein Repertoir ab. Er ist aber kein Steiger, Bocker oder Beisser. Der süsse Spanier ist körperlich gesund, lediglich sein Nervenkostüm ist schwach. Almirante läuft problemlos Barhuf. Da er in den letzten Monaten zu kurz kam, müsste man ihn in Ruhe vom Boden aus wieder aufbauen. Almirante sucht nun auf diesem Weg seinen passenden Deckel. Es sollte jemand sein der geduldig ist und am besten noch Erfahrung mit solch sensiblen Tieren hat. Wer gibt diesem tollen, zappeligen Pferd die Chance auf einen Lebensplatz? Bein ernsthaftem Interesse, Fragen oder auch Bemerkungen bitten wir um eine PN oder E-Mail verein.pferdeinnot@gmail.com

 

 


Serafine

Rasse:         Traber

Geschlecht: Stute

Alter:          ca.2001

Stockmass: ca 1m60cm

Standort:    Grünenmatt BE

Haltung:     Offenstall oder Auslaufbox mit genügend Auslauf

Preis:          Fr. 800.-- vhb, passender Sattel kann dazugekauft werden

 

Serafine ist seit ca. 6 Jahren beiihrer jetzigen Besitzerin und lebt seit ca 3 Jahren in einer gemischten Herde in Grünenmatt. Serafine ist eine Traberstute, die nach ihrer Rennbahnkarriere wohl noch einiges erlebt hat, bevor sie zur aktuellen Besitzerin gekommen ist.

 

Serafine ist eine hübsche dunkle Stute mit viel Energie und Go. Sie könnte nach einem Aufbau gut noch geritten werden, sie geht auch gerne raus. Sie war an ihrem alten Platz viel mit ihrer Besitzerin unterwegs, lange Wanderritte und Baden im See waren ihre Lieblingsbeschäftigungen. Im Gelände wird sie als sehr zuverlässig beschrieben, ein Verlasspferd, wenn die Beziehung und das Vertrauen zum Reiter passt. Serafine erträgt keinen Druck mehr. Zuviel musste sie wohl in ihrem Leben unter Druck leisten. Tierarzt, Hufpfleger, Hänger fahren – alles kein Problem, solange man ihr etwas Zeit lässt.

 

Komplexe persönliche und familiäre Gründe zwingen die Besitzerin dazu, für Serafine eine andere Lösung zu finden.

Finanziell war für die Besitzerin in den letzten 3 Jahren nur diese Weide möglich. Leider gehen auch diese Ressourcen zur Neige. Serafine fühlt sich grundsätzlich wohl in der Herde, aber es wäre ihr auch zu gönnen, wenn sie für ihren Lebensabend nochmals ihre fixe Bezugsperson finden und eine Aufgabe haben könnte.

 

In der Herde funktioniert Serafine gut. Sie ist eher dominant, sucht sich ihre Freunde aus und bestimmt gern selber, wer ihr in die Nähe kommt. Sie sucht keinen Streit, wehrt sich aber bei Bedrängungen. Sie braucht viel Auslauf, sonst ist sie schnell genervt.

Serafine wirkt gesund und fit. Vorne links hat sie ein Überbein, das stört sie aber nicht. Die Zähne wurden vor 3 Jahren das letzte Mal gemacht, die Impfungen müssten aufgefrischt werden.

 

Serafine, ein Name hebräischen Ursprungs. Laut Google vom Wort seraph abstammend = der Feurige/Funkelnde. Nun

das passt sehr gut zu dieser hübschen, 20-jährigen, energiegeladenen Stute, die in Liebe und Treue zu ihrer/ihrem Besitzer/in aufgeht. Wer lässt dieses Feuer nochmal leuchten und kann diesem Pferd die Weiten ausserhalb des Weidezaunes

zeigen?

 

Fragen und Kommentare bitte per PN oder E-Mail auf verein.pferdeinot@gmail.com

 


Cascabel

Zu vermitteln

Name: CASCABEL

Rasse: Franz. Vollblut

Geschlecht: Stute

Stockmass: 148cm

Alter: geb. 2000

Standort: Münsingen BE

Preis: gegen Schutzgebühr Fr. 400.--

Haltung: Offenstall oder Auslaufbox mit viel Weide/Auslaufmöglichkeit

 

Aufgrund von persönlichen einschneidenden Veränderungen im Leben von Cascabels Besitzerin suchen wir für den hübschen Fliegenschimmel einen neuen Platz als Beisteller. Cascabel hat eine freundliche Ausstrahlung und wohl viel versteckten Pfupf. Sie ist liebevoll und sanft im Umgang, hört gut zu, will wissen ob gilt was verlangt wird, akzeptiert dann aber schnell die Ansage.

 

Cascabel war lange ein Polopferd, wurde dann freizeitmässig geritten und am Boden gearbeitet. Leider hat sie in den Vorderbeinen Arthrose. Sie stolpert oft und kann sich mit Reiter dann nicht auffangen. Darum wird sie NICHT mehr als Reitpferd abgegeben. Sie geniesst Arbeit am Boden, kommt sehr gerne mit als Handpferd, sie ist liebend gerne auf der Weide, aber geritten werden soll sie nicht mehr.

 

Ein Spazierritt geführt mit einem Kind drauf, ja das geht. Kinder alleine reiten lassen würden wir nicht empfehlen, weil sie a) nicht mehr geritten werden soll und b) wenn sie genervt ist – und Kinder nerven sie bald einmal – vollblutmässig sagt Nein, ich will das nicht und dann das Temperament zeigen kann. Nicht böse, aber halt pferdisch.

 

Sie hat eine ganz leichte Rotation der Hufbeine, sie hatte vor Jahren wohl einmal einen Hufrehschub. Seit Jahren aber ist das kein Thema mehr gewesen, sie wird getreidefrei gefüttert, hat aber normalen Weidegang. Silage und Heulage erträgt sie nicht, sie reagiert sofort mit Durchfall. Es kann sein, dass ihre Sehkraft auf dem rechten Auge nicht mehr gut ist, das ist tierärztlich nicht abgeklärt, aber ihre Besitzerin beobachtet eine andere Reaktion, wenn sie sich ihr von rechts nähert. Cascabels Hufe benötigen spezielle Aufmerksamkeit. Sie hat eine schlechte Hufqualität. Damit sich die Tragewand erholen kann, hat sie im Moment vorne Klebebeschlag, hinten läuft sie barhuf, sie sucht aber den weichen Boden.

 

Cascabal geht gut alleine weg vom Stall, aber sie bleibt nicht so gerne alleine zurück. Eine Haltung, bei der sie also nicht alleine zurückbleiben muss, wäre für sie besser.

 

Cascabel ist geimpft, die Zähne sind kontrolliert. Sie ist trotz ihrem Alter und ihrer Arthrose fit und möchte etwas machen. Sie freut sich, wenn etwas geht. Wer kann dieser hübschen gesprenkelten Dame einen Platz geben für ihren Lebensabend?

Fragen bitte per PN oder Mail auf verein.pferdeinnot.com. Kommentare gehen oft verloren.