Bei Interesse an einem der Pferde, melden sie sich über das Kontaktformular bei uns. Danke

Dumka

Zu Vermitteln

 

Dumka

Rasse: polnisches Warmblut

Geboren: 2006

Geschlecht: Stute

Stockmass: 152 cm

Standort: Morschach

Preis: 2500.-

 

Dumka ist ein verkehrssicheres Freizeitpferd, welches sich auf eine neue Herausforderung freut.

Sie sucht auf Grund dessen, da sie sich im jetzigen Betrieb nicht so wohl fühlt ein neues zu Hause. Dumka möchte sehr gerne eine Bezugsperson für sich alleine haben. Dumka braucht eine Person der sie vertrauen und bei der sie sich sicher fühlen kann. Sie liebt lange Ausritte und Bodenarbeit und ist sehr lernwillig.

Im Moment lebt sie in einem Freilaufstall kennt aber auch Boxenhaltung. Dumka ist in der Herde sehr verträglich und im Umgang lieb und verschmust. Sie kennt auch Kinder, und Hunde sowie das Leben auf dem Bauernhof mit Maschinen und Traktoren.

Beim Hufschmied und Tierarzt ist sie anständig, aktuell ist sie nur vorne beschlagen. Vor ca. 3 Jahren hatte sie einmal einen Hufreheschub, seither war es aber nie mehr ein Problem. Ansonsten ist Dumka gesund.

Dumka ist regelmässig und entwurmt und geimpft.

 

Auf Grund der ausserordentlichen Lage wurde Dumka von uns nicht besichtigt. Die Fotos haben wir zur Verfügung gestellt bekommen.

 

 

Bei interesse meldet euch per Email verein.pferdeinnot@gmail.com oder über das Kontaktformular


Romeo

ZU VERMITTELN

Romeo VI

Rasse Andalusier

Geboren 2001

Stockmass 151 cm

Geschlecht Wallach

Standort Jonschwil SG

Preis 600.- VHB

 

Romeo ist ein aufgeweckter kleiner Schimmel. Wie aufgeweckt ist auf den Fotos gut zu erkennen. Leider ist seine Besitzerin erkrankt und kann ihm nicht mehr gerecht werden.

Romeo ist sehr gut ausgebildet und durfte bei seiner Besitzerin sehr viel lernen. Er ist geritten, gefahren, kennt jegliche Art von Bodenarbeit, Zirzensik und er mag Kinder. Er ist ein sehr williger Genosse und möchte es dem Menschen immer recht machen.

Leider hat Romeo bereits fortgeschrittene Arthrose. Es geht ihm gut, aber er wird darum seit 4 Jahren nicht mehr geritten. Ob man ihn wieder zum Reiten aufbauen kann, steht in den Sternen. Es wurde alles Mögliche an Therapie schon ausprobiert, aber immer wenn man ihn wieder versucht hat auf zu trainieren kam die Lahmheit zurück. Natürlich kann er noch ein Kind im Schritt durch die Gegend tragen.

Romeo läuft schon Jahre Barhuf, er kennt auch Hufschuhe. Er hat sichtbar kleinere Melanome, welche aber seit geraumer Zeit unverändert sind und ihm keine Mühe machen. Am Ohr hat er ein leichtes Ekzem, welches sich immer im Fellwechsel zeigt. Mit einer Salbe, die er mitbekommt geht auch das schnell vorüber.

 

Romeo ist also das ideale Familienpferd mit Einschränkung. Er soll und darf bewegt werden, aber auf seine Gesundheit und Symptome müssen gut geachtet werden.

 

Romeo kennt Boxenhaltung, lebt jetzt aber in einer Rentnerherde, wo er sich sehr wohl fühlt. Der jetzige Standplatz könnte evtl. übernommen werden.


V. ADERMIE (Mimi)

Rasse: holländisches Warmblut

Geschlecht: Stute

Alter: geb. 28.1.2002

Standort: Sumiswald BE

Preis Fr. 2500.-- vhb, Platz vor Preis

 

Mimi lief lange im Springsport. Seit 4 Jahren ist sie bei der aktuellen Besitzerin, die sie nun aufgrund von persönlichen plötzlichen Veränderungen abgeben muss. Mimi war in den letzten Jahren 2 x Mami, was sie liebend gern war und gut überstanden hat. Sie hatte jeweils eine einfache Trächtigkeit und Geburt und hat ihrem Fohlen gut geschaut. Ihr Fohlen wurde vor 6 Wochen abgesetzt, entsprechend muss sie noch etwas aufgefüttert werden. Mimi braucht einen guten Muskelaufbau, da sie in den letzten Jahren vorwiegend Mami war und nicht viel geritten wurde. Im Gelände aber hat sie einen guten Go, ist angenehm zu sitzen, hat schöne Gänge und ist fein zu reiten. Auch auf dem Platz arbeitet sie laut ihrer Besitzerin gern. Sie ist kein Anfängerpferd, da sie einen guten Vorwärtsdrang hat, aber sie wurde von einem 12-jährigen Mädchen problemlos ausgeritten. Sie braucht einfach jemanden, der sie gut und sicher reitet und der nicht Angst hat.

 

Sie ist sicher nicht mehr einzusetzen zum Springen oder gar für den Sport allgemein, da sie vorne rechts und hinten links einen Fesselträgerschaden hatte. Die beiden Risse sind gut ausgeheilt und haben sie nie behindert, sie ging nie lahm, wurde aber klar mit Rücksicht auf diese Verletzungen geritten, so ist z.B. die Besitzerin bergab immer abgestiegen und hat, wenn es Bergauf ging, nicht gerade den Renngallopp eingesetzt.

 

Im Umgang ist sie mehr als anständig. Sie geht alleine weg vom Stall und kann auch alleine zurückbleiben. Mimi läuft barhuf. Mimi lebte die letzten 4 Jahre in einer Auslaufbox. Auf der Weide war sie mit ihrem Fohlen. Wir können deshalb nicht sagen, ob sie in einer Offenstallhaltung glücklich wäre. Es könnte sicher ausprobiert werden, aber es bräuchte die Möglichkeit, eine Zeitlang abzutrennen, um zu schauen, wie sie damit zurechtkommt. Wer kann dieser tollen, temperamentvollen, wunderschönen Stute einen Lebensplatz geben, an dem sie wieder regelmässig geritten wird oder einfach Pferd sein darf?

 

Sie hat einen sanften, liebevollen Charakter und hat es verdient, dass sie einen Platz findet, an dem ihr noch einmal gut geschaut wird. Für Fragen bitte per PN oder E-Mail an verein.pferdeinnot@gmail.com. Kommentare gehen oft verloren.

 

 


Solana und Lucy

Zu vermitteln

Solana (dunkelbraun) Lucy ( Fuchs)

Geboren: 1997

Geschlecht: Stuten

Stockmass: ca. 1m-1.10m

Rasse: Shetlandpony

Standort: Einsiedeln SZ

Preis 600.- CHF VHB

 

Erstens kommt es immer anders, zweitens als man denkt. So war auch der Plan der Besitzerin der beiden Ponys anders. Sie wollte die Beiden behalten, umsorgen und beschäftigen bis sie alt und so gebrechlich sind, dass sie diese Erde verlassen dürfen.

Ein bisschen älter sind die beiden Ponys schon und so alt wie sie sind, so lange sind sie bei der jetzigen Besitzerin. Die familiäre, zeitliche und finanzielle Situation hat sich für die Besitzerin aber so geändert, dass sie den Beiden nicht mehr gerecht werden kann und sie sich für die Beiden jemanden wünscht, der sich um sie kümmern kann, der die Beiden umsorgt und beschäftig.

Früher wurden Solana und Lucy von den eigenen Kindern geritten, die sind aber jetzt erwachsen und so sassen schon länger keine Kinder mehr auf ihnen. Zuletzt ca. vor 9 Jahren. Bis vor ca. 1 ½ Jahren wurde noch spaziert mit ihnen. Das heisst, mit draufsitzen und losreiten ist nichts. Sie bräuchten zuerst wieder Muskelaufbau.

Beide Ponys sind soweit gesund, in einem hervorragenden Ernährungszustand, laufen barhuf, kennen den Hufschmied, den Tierarzt und machen da keine Probleme. Sie beissen und schlagen nicht, sind sehr freundlich und aufgeweckt. Die Zähne wurden letzten Sommer kontrolliert und haben dies ohne Beanstandung bestanden. Lucy hat auralen Plaques, schon länger. Dies stört sie aber nicht, einzig lässt sie sich an dem Ohr nicht so gerne anfassen. Der Plaques ist seit Jahren gleichbleibend. Sie wurden schon länger nicht mehr geimpft, daher müsste das evtl. aufgefrischt werden.

Ein gemeinsames Problem haben die Beiden: sie können auf keinen Fall getrennt werden. Sie sind schon ihr ganzes Leben lang zusammen und möchten jetzt auch im Alter nicht getrennt werden. Sie kleben besser als mancher Leim aneinander, darum werden sie NUR zusammen abgegeben. Beide sind es sich aber gewohnt auf der Weide mit anderen Pferden zusammen zu sein, das geht problemlos. Die Beiden stehen in einem tollen Pensionsstall, dieser könnte evtl. übernommen werden, falls sich Jemand aus der Region für die Beiden findet.

Ein grosses Anliegen der Besitzerin ist es, das sie auch nachher in Kontakt bleiben darf mit den allfälligen neuen Besitzer.

Die Beiden würden sich sicher als Kinderponys eignen, ABER es muss wieder mit ihnen geübt und trainiert werden und es muss bedacht werden, dass sie doch schon in die Nähe des AHV-berechtigten Alters kommen.

 

 

 

Bei Interesse meldet euch per Email verein.pferdeinnot@gmail.com oder über das Kontaktformular


Kid de Brettes (reserviert)

 

Name: Kid de Brettes

Rasse: Französischer Traber

Alter: 26.04.1998

Geschlecht: Wallach

Größe: ca. 155cm

Standort: Randa VS

Preis: Fr. 1500.-- Platz vor Preis

Ich fuhr im Wallis das Tal hinein, immer weiter Richtung Matterhorn, ok nicht ganz aber fast.

Da steht er, ein sympathischer, neugieriger, schwarzer Mann der genau so schön ist wie dieser berühmte Berg. Kennt ihr alle das schwarze, schnelle Auto vom Knight Rider? Genau so bin ich, auch in die Jahre gekommen und dennoch, noch lange kein altes Pferd das in der Ecke stehen will.

Darf ich mich vorstellen? Ich heiße Kid de Brettes, kurz genannt Kid!

Als ich noch jung war lebte ich in Frankreich und nahm an Trabrennen teil. Diese Karriere ist jedoch schon laaaange vorbei. Momentan genieße ich mein Zuhause als Chef, mit meiner Freundin und 2 Shettys. Ich lebe in einem Offenstall und dies soll auch so bleiben. Im Sommer sind wir 24h auf der Weide und im Winter haben wir 24h Heu zur Verfügung. Auch brauche ich keine Eisen, da ich gute Hufe habe und schon lange so lebe. Im Umgang bin ich ein ganz lieber und kenne auch Kinder und Hunde. Meine Vorbesitzerin verkaufte mich an Ihre Reitbeteiligung und sagte aber auch ehrlicherweise das ich evtl. Arthrose habe, dies merke man bei kaltem Wetter oder wenn ich keine Bewegung habe. Meine jetzige Besitzerin konnte dies aber nie feststellen und daher wurde es auch nie genauer abgeklärt. Entwurmt wurde ich immer 1 x pro Jahr, die Zähne wurden letztes Jahr angeschaut und für gut befunden, nur die Impfungen habe ich schon lange nicht mehr bekommen. Diese müsste man auffrischen.

Leider hat sie schon länger nicht mehr viel Zeit für mich und daher ging ich die letzten Jahre nur noch ab und zu spazieren und wurde nicht mehr geritten. Ich möchte aber noch nicht zum alten Eisen gehören und darum suchen sie ein neues Zuhause für mich, wo man nochmals mit mir arbeitet aber dennoch nicht vergisst das ich ein Senior bin und sich bewusst ist, dass es ein für immer Zuhause sein soll!

Wer verliebt sich also in diesen tollen Wallach mit Pfupf im Arsch und möchte mit ihm zusammen Muskeln aufbauen, schöne Zeiten genießen und noch älter werden?

Bei ernsthaftem Interesse, Fragen oder auch Bemerkungen bitten wir um eine PN oder E-mail

verein.pferdeinnot@gmail.com

 


Blue und Dublin (reserviert)

 

Zu vermitteln

 

Name:    BLUE
Rasse:     Irish Cob
Alter:      geb. 1.1.2012
Geschlecht:     Stute
Grösse:   ca. 1m60cm
Standort: Walkringen BE

Preis:       Fr. 2500.--

 

 

und

 

 

Name:     DUBLIN
Ra
sse:      Irish Cob
Alter:       geb. 2007 (geschätzt)
Geschlecht:    Wallach
Grösse:    ca. 1m60cm
Standort:  Walkringen BE
Preis:       Fr. 2500.--

 

 

 

Als ich an diesem etwas windigen Tag in Walkringen angekommen bin, hat mich Blue freundlich empfangen. Sie ist neugierig, freundlich, sehr schmusig, liebt Menschen, will beschäftigt, geknuddelt und wahrgenommen werden. Im Moment kommt das alles etwas zu kurz. Dublin, ihr Wallach Freund, ist auf Distanz. Er beäugt mich von Ferne, kommt nicht so gerne in die Nähe. Er ist zurückhaltend, skeptisch, braucht etwas Zeit. Als er dann aber kommt, ist auch er ein freundlicher Koloss. Imposante Pferde empfangen mich, sie leben in einem coolen Offenstall mit angrenzender Weide.

 

 

Umziehen? Na das muss nicht unbedingt sein, und wenn dann zusammen. Dublin bleibt gar nicht gern allein beim Stall zurück, er will auch nicht weg ohne Blue. Aber mehr zu tun haben? JAAA GERNE. Ihre Besitzerin hat seit ca einem Jahr nur wenig Zeit, die nächsten 2 Jahre wird das auch nicht ändern. Nur Rumstehen das reicht ihnen definitiv nicht. Die Suche nach guten Reitbeteiligungen verlief leider erfolglos, vielleicht aber fühlt sich ja mit dieser Ausschreibung jemand angesprochen. Es muss nämlich nicht unbedingt sein, dass die beiden umziehen, aber sie brauchen definitiv wieder etwas zu tun, Training, Muskelaufbau, Kopfarbeit, dann können sie sehr gut wieder geritten werden. Findet sich niemand, der die beiden beschäftigen kann, möchte sie die Besitzerin an einen neuen Platz abgeben, wo jemand mehr Zeit hat für sie.

 

 

Mit Dublin war die Besitzerin an Patroullienritten und an Gymkhanas. Mit Blue hätte sie das auch starten wollen, hat es bisher aber nicht getan. Beide Pferde wurden bis vor einem Jahr freizeitmässig englisch geritten, im Gelände seien sie äusserst cool. Traktore von hinten, das schätzt Dublin nicht so sehr, aber wenn er ausweichen und schauen kann, was kommt, geht auch das. Kühe, der Zug, der Tierarzt, Hufpfleger, Hänger fahren, alles kein Problem.

 

 

Blue und Dublin sind soweit wir das beurteilen können, gesund. Dublin ist sicher etwas zu gut im Futter im Moment, mit Training reguliert sich das schnell. Sie stehen in Robusthaltung und sind unkompliziert. Sie sind nicht mehr geimpft, die Zähne wurden jährlich kontrolliert. Beide laufen barhuf.

 

 

ALSO wer möchte die beiden in Walkringen wieder aufbauen, je nachdem mit Unterstützung eines/einer Trainer/in und dann regelmässig bewegen? Wir suchen jemanden, der an einem längerfristigen Engagement interessiert ist. Oder wer könnte den beiden ein neues zu Hause anbieten in einem Offenstall mit regemässigem Weidegang, regelmässiger Bewegung und Kopfarbeit?

Fragen bitte per PN oder E-Mail auf verein.pferdeinnot@gmail.com. Kommentare gehen oft verloren.

 


Latano Grischun und Eccles Diamond

Name: Lantano Grischun

Rasse: CH Warmblut

Geschlecht: Wallach

Jahrgang: 2006

Stockmass: +/- 175cm

Standort: Montfaucon

Preis: Schutzgebühr

 

Name: Eccles Diamond

Rasse: Irländer

Geschlecht: Wallach

Jahrgang: 1995

Stockmass: +/- 160cm

Standort: Montfaucon

Preis: Schutzgebühr

 

Da komm ich im wunderschönen Jura an und wir dürfen zuerst mal quer über eine riesen grosse Weide gehen um zu den 2 Pferden zu kommen. Eccles und Lantano sind seit 3 Jahren auf dieser wunderschön gelegenen Weide. Die beiden geniessen hier ihr Rentnerleben. Zuvor wurden sie als Freizeitpferde genutzt. Lantano ist ein Riese, welcher sich sanftmütig und neugierig zeigt. Er hat hinten links im Sprunggelenk Arthrose. Ansonsten ist er gesund. Er läuft Barhuf und wurde regelmässig Entwurmt. Lantano ist 14 Jahre alt. Eccles ist 25 Jahre jung. Auch er läuft Barhuf. Arthrose ist bei ihm nicht bekannt, darf aber in dem Alter erwartet werden. Eccles hat an der Schweifrübe innen ein sehr grossen Schimmeltumor. Diesen behindert ihn auf der Weide jedoch nicht. Auch er läuft Barhuf und wurde regelmässig Entwurmt. Für die beiden wird ein Platz als Beisteller gesucht. Das non Plus ultra wäre natürlich, wenn sie an dem Ort bleiben könnten. Am liebsten werden sie zusammen abgegeben. Bein ernsthaftem Interesse, Fragen oder auch Bemerkungen bitten wir um eine PN oder E-Mail verein.pferdeinnot@gmail.com

 

 


Almirante

Name: Almirante

Rasse: Andalusier (ohne Papiere)

Geschlecht: Wallach

Jahrgang: 2008

Stockmass: +/- 155cm

Standort: Bühl b. Aarberg

Preis: Fr. 2000.-- vhb

 

Almirante ist ein Andalusier Wallach ohne Papiere mit spanischem Background. Er kam mit ungefähr 6 jährig in die Schweiz, als Hengst. Er wurde dann mit 7 Jahren gelegt. Mittlerweilen ist Almirante 12 jährig und voll im Saft. Er möchte täglich etwas erleben. Amirante möchte gefördert werden ohne dabei überfordert zu werden. Bei Überforderung reagiert er mit Stress und spielt sei ganzes Repertoir (tänzeln, piaffieren etc.) ab. Auch Ortswechsel sind für Almirante immer mit Stress verbunden. Und es kann gut sein, dass er dann an Gewicht verliert. Im Gelände kann er ebenfalls mal guckig sein und spielt sein Repertoir ab. Er ist aber kein Steiger, Bocker oder Beisser. Der süsse Spanier ist körperlich gesund, lediglich sein Nervenkostüm ist schwach. Almirante läuft problemlos Barhuf. Da er in den letzten Monaten zu kurz kam, müsste man ihn in Ruhe vom Boden aus wieder aufbauen. Almirante sucht nun auf diesem Weg seinen passenden Deckel. Es sollte jemand sein der geduldig ist und am besten noch Erfahrung mit solch sensiblen Tieren hat. Wer gibt diesem tollen, zappeligen Pferd die Chance auf einen Lebensplatz? Bein ernsthaftem Interesse, Fragen oder auch Bemerkungen bitten wir um eine PN oder E-Mail verein.pferdeinnot@gmail.com