Bei Interesse an einem der Pferde, melden sie sich über das Kontaktformular bei uns. Danke

Soraya und Cheyenne

Soraya und Cheyenne

Unsere beiden Ponys sind bereit. Bereit für ein neues Zuhause

Soraya

Geschlecht: Stute

Rasse: Minishetland

Farbe: Fuchs

Geboren: 2009

Grösse: ca. 95cm

Cheyenne

Geschlecht: Stute

Rasse: Minishetland

Farbe: Fuchs mit special effects

Geboren: 1998

Grösse: ca. 85cm

Standort: Kaltbrunn SG

 

Soraya und Cheyenne kamen Ende Februar zu uns. Soraya konnte kaum gehen vor Schmerzen in den Hufen. Viele Tage voller Sorgen und Nächte um Soraya haben wir durchgemacht, es war nicht sicher, ob wir sie schmerzfrei bekommen. Jetzt können wir sagen, sie hat die erste grosse Hürde geschafft. Soraya läuft schmerz- und lahmfrei in Schritt und Trab. Überstanden ist die Hufrehe aber noch lange nicht ganz. Jetzt geht es um einen sorgfältigen Aufbau.

Der gesamte Stoffwechsel muss weiter beobachted und aufgebaut werden. Gezielte Bewegung und evtl. begleitend Physiotherapie können ihr helfen wieder ein gutes Gangbild auf zu bauen.

Soraya geht im Moment auf kleine Spaziergänge, sie läuft gerne und gut vorwärts.

Es muss ein leben lang auf eine gezielte Fütterung geachted werden. Auch ist Soraya bis jetzt nicht angeweidet, es empfiehlt sich, sie dieses Jahr auch nicht mehr ins Gras zu lassen. Ob sie jemals wieder auf die Weide kann, können wir momentan nicht sagen.

 

Soraya bringt massgeschneiderte Hufschuhe mit. Ebenso können wir Kontakte und Behandlungs- und Fütterungsempfehlungen mit auf den Weg geben.

Soraya hat grosse Mühe, wenn man ihr an die Hufe will. Das tägliche Hufeauskratzen geht mittlerweile sehr gut. Beim Schmied wurde sie unter tierärztlicher Aufsicht sediert. Das Hufe feilen üben wir im Moment, so dass es dann auch mal ohne Sedation gehen kann. Es braucht aber viel Geduld. Röntgenbilder der Hufe sind vorhanden.

 

Cheyenne ist eine ältere Dame mit Charakter. Sie weiss genau was sie will. Nach dem sie im Frühjahr ihr dicker Winterpelz einfach nicht abwerfen wollte haben wir sie geschoren, darunter kam ein schlankes Pony hervor. Cheyennes Gebiss war in einem schlechten Zustand. Die Zähne sind mittlerweile gemacht und Cheyenne wird mit altersgerechtem Futter zugefüttert. Cheyenne ist fit und munter. Ihre Augen bedürfen regelmässiger Reinigung, der verdacht besteht, dass sie nicht mehr ganz so gut sieht, sie kommt aber bestens damit klar. Cheyenne darf an der Hand grasen, ist aber auch nicht stundenlang auf der Weide gewesen bisher. Auch ihr Stoffwechsel braucht weiterhin sorgfältige Beobachtung.

Es wäre schön, wenn die beiden zusammen bleiben könnten, ist aber mittlerweile kein Muss mehr. Beide interessieren sich auch für andere Pferde.

 

Beide sind kinderlieb und wurden wohl beim Vorbesitzer auch von Kindern geführt geritten. Dies ist aber erst wieder nach sorgfältigem Muskelaufbau möglich.

 

Ein gründliches Kennenlernen ist uns sehr wichtig und auch das Bewusstsein, was Hufrehe bedeuted muss gegeben sein.

Wir wünschen uns einen guten Platz für die Beiden, mit ponygerechter Beschäftigung, viel Liebe und kompetenter Betreuung.

Bei Interesse meldet euch via Email verein.pferdeinnot@gmail.com


Brandy Boy

Rasse: Holländer-Mix
Jahrgang: 2011
Geschlecht: Wallach
Stockmass: 152cm
Standort: Osterfingen
Preis: 2500.-

Es gibt Momente im Leben, wo man merkt, dass es einfach nicht ganz passt. Dann ist es nur fair für beide Parteien loszulassen und Platz für neues zu schaffen.

 

Brandy ist ein aufgestellter junger Wallach, welcher die Welt entdecken möchte. Die Besitzer berichten von einem sehr ausgeglichenen Pferd, auch wenn er mal ein paar Tage frei hat. Wie bei der aktuellen Hitze. Brandy soll ein Freizeitpferd bleiben und nicht in den Turniersport gedrängt werden. Er ist mit Artgenossen verträglich. Er sollte jedoch nicht in einer gemischten oder nur Stutengruppe sein, da er doch dominant ist und auch hengstig sein kann. Vom Ausbildungsstand her, hat er eine Grundausbildung. Am Galopp auf dem Platz darf definitiv noch gearbeitet werden. Brandy braucht einen Menschen der ihm liebevoll zeigt wo es langgeht. Brandy ist kein Bocker, Beisser oder Steiger. Er geht momentan Barhuf, was kein Problem ist. Kennt jedoch auch das Beschlagen sein. Krankheiten oder sonstiges ist nichts bekannt. Brandy bringt einige Narben aus seinem vorherigen Leben mit. Von wo diese stammen weiss man nicht.

 

Wer diesen kleinen, kompakten Charmeur kennenlernen möchte, meldet sich doch bitte via PN oder E-Mail: verein.pferdeinnot@gmail.com

 

 


Fuego

Rasse: "Spanier"

Jahrgang: 2011

Geschlecht:Wallach

Standort:Seelisberg

Preis: 1900.-

 

Hallo ich bin Fuego ich soll mich hier vorstellen, nur getraue ich mich nicht so recht. Was denkt ihr wohl über mich? Werdet ihr nett zu mir sein? Habt ihr Verständnis für mich?!? Ich hoffe so fest, dass ihr mich einfach überseht damit mir keiner zu Nahe kommt.

 

Genau so würde Fuego sich vorstellen daher übernehme ich wieder. Denn ich sehe ein verängstigtes Pferd welches das Vertrauen in den Menschen verloren hat, aber trotzdem so ein riesen Herz hat, dass er nie böse gegenüber dem Menschen wird. Er ist in Spanien geboren und jemand hat ihn auf einem Markt in Holland gekauft. Leider ist er durch seine sensible und ängstliche Art nicht für den Unterricht geeignet. Fuego steht nun auf einem Pflegeplatz wo er auf sein Endzuhause wartet. Ohne Sedation konnte der Hufpfleger keine Hufe ausschneiden, die übergangs Mutti kriegte dies aber zum ersten mal hin. Ein Hufbearbeiter mit viel Geduld und Einfühlungsvermögen, etwas Homöopathie zur Unterstützung, viele Guddys und alle 4 Hufe konnten bearbeitet werden. Er braucht lange bis er sich zu fremden Menschen hin traut, so versteckt er sich gerne hinter einem seiner Tinkerfreunde, aber doch neugierig um zu sehen was da los ist. Ich gab ihm Zeit um mich zu beschnuppern, zuletzt durfte ich diesen wunderschönen Jungen überall anfassen. Männern vertraut er schneller als Frauen, er braucht eine einfühlsame konsequente Hand die ihm zu jederzeit die nötige Sicherheit geben kann. Ein kleiner ruhiger Offenstall mit überschaubarer Herde währe optimal. Er läuft Barhuf. Er ist für Bodenarbeit zu begeistern, liebt neues zu lernen, Freiheitsdressur könnte genau sein Ding werden. Wir wissen nicht ob er eingeritten ist. Seit er in der Schweiz ist wurde er nie geritten. Der Sattel wurde aber akzeptiert als man diesen auflegte. Wer bietet diesem wunderschönen Pferd ein tolles für immer zuhause? Frei nach dem Motto nichts Muss alles kann.....


Cresta und Jerome

Cresta

Geboren 1993

Stockmass 156cm

Geschlecht Stute

Rasse Freiberger

 

Jerome

Geboren 2003

Stockmass ca. 150cm

Geschlecht Wallach

Rasse Mutter Freiberger, Vater unbekannt

 

Preis beide zusammen 800.- CHF

Standort Engi GL

 

Immer wieder sind nicht die Pferde direkt in Not, sondern die Besitzer geraten in eine Situation, die es ihnen nicht mehr ermöglicht den Pferden gerecht zu werden. So ist es auch bei Cresta und Jerome der Fall. Ihr Besitzer ist gesundheitlich nicht mehr in der Lage den beiden gerecht zu werden und somit suchen die Beiden ein neues zu Hause.

Cresta ist schon eine ältere Dame. Sie steht gut im Futter, ist jedoch nicht mehr so gut bemuskelt. Sie ist aber immer noch fit und läuft sehr gerne an der Hand mit oder mit einem Kind, oder einer leichten Person im Gelände. Hinten hat Cresta weiche Fesseln und ist durchtrittig, dies bereitet ihr aber keine Mühe. Im Moment läuft Cresta barhuf, sie kennt es aber auch beschlagen zu sein. Cresta ist brav beim Schmied und Verkehrssicher. Aktuell hat sie gerade ein entzündetes Auge, welches behandelt wird.

Jerome ist ein witziger Kerl, kompakt gebaut und mit einer handlichen Grösse. Seine Mutter war eine reinrassige Freibergerin, wer sein Vater ist weiss man nicht. Jerome wird aktuell ab und zu im Gelände geritten. Wenn er läuft fällt auf, dass er hinten rechts mit dem Bein innenrotiert und kürzer läuft. Die Vermutung einer Blockade im Iliosacralgelenk oder in der Hüfte liegt nahe. Es wird aktuell nicht behandelt, wäre aber von Vorteil, wenn sich dies ein guter Osteopath bald einmal ansehen könnte. Auch Jerome ist verkehrssicher. Beim Schmied hat er vor allem hinten Mühe um die Hufe zu geben, was auf die Blockade rückzuschliessen ist, momentan wird er sediert um ihn auszuschneiden. Jerome läuft im Moment auch barhuf, kennt es aber auch beschlagen zu sein.

 

Beide Pferde sind gechipt und geimpft. Jerome und Cresta stehen gemeinsam in einem Stall. Sie hängen dadurch sehr aneinander. Wenn sie zusammen bleiben könnten wäre das sehr schön, aber kein Muss. Wichtig ist einfach, dass sie zusammen am gleichen Tag ausziehen können.

 

 


Ashai

Rasse: unbekannt

Geboren: 2011

Geschlecht: Wallach

Stockmass: ca. 120cm

Standort Allschwil BL

Preis: Fr. 1000.--

 

anpgepasstes Inserat August 2019 nach medizinischer Abklärung und VIEL VIEL Training und Geduld:

 

Ashai ist seit 9 Monaten an seinem Pflegeplatz. Er wurde von Tierärztlicher Seite komplett abgeklärt und es wurde nichts gefunden. Es wurde ihm eine tiptope Gesundheit attestiert. Er wurde daher von der komplementären Seite her engmaschig begleitet und hat dadurch grosse Fortschritte machen können. Ashai geht mittlerweile problemlos an der Longe. Auch Bodenarbeit und Spaziergänge sind kein Thema mehr. Er hat gelernt mit dem Menschen zu kommunizieren. Daher ist es wichtig das der neue Besitzer ihn verstehen kann und nicht einfach über seine Kommunikation hinweg sieht.

 

Die nächsten Ziele wären, ihn noch daran zu gewöhnen als Handpferd mitzukommen und wenn alles passt an den Reiter zu gewöhnen. Im täglichen Umgang ist Ashai ein Goldschatz geworden. Hufschmied ist kein Problem. Beim Tierarzt braucht er etwas Zeit um zu vertrauen, dann ist er auch da lieb. Mit seinen Artgenossen verhält sich Ashai eher dominant. Jedoch hat sich auch da eine merkliche Verbesserung eingestellt.

 

Die Zusammenführung müsste langsam und überlegt erfolgen. Wir wünschen uns für Ashai ein Zuhause wo er gefordert wird, jedoch nicht überfordert wird. Er möchte etwas erleben ohne das Zuviel verlangt wird. Ashai ist kein Schmusepony und auch kein reines Kinderpony.

 

Wer diesen dickköpfigen, liebenswerten Ponymann kennenlernen möchte, meldet sich doch bitte via PN oder E-Mail: verein.pferdeinnot@gmail.com

 

Ausschreibung letzten Frühling:

Unser Ashai ist bereit für sein neues zu Hause

 

Ashai wird im Moment noch gesundheitlich durchgecheckt, weil er plötzlich aus dem Nichts heraus auch  gegen den Menschen agressiv sein kann. Er ist nur ein Pony für jemanden, der absolut weiss, was er/sie macht. Wir hoffen sehr auf einen medizinischen Befund, so dass wir Ashai helfen können. Das Inserat lassen wir stehen.

 

 

Ashai hat riesen Fortschritte gemacht. Ein Kinderpony wird er allerdings nicht mehr.

 

Ashai ist glücklich in einer grosszügigen Box mit Auslauf. Er ist jetzt zusammen mit einem anderen Pony auf der Weide. In grösseren Herden wo Stuten und andere Wallache stehen hat bei ihm im vorherigen zu Hause grossen Stress ausgelöst, so ist dies evtl. möglich, aber braucht eine sehr gut gemanagte Integration und immer die Möglichkeit ihn alternativ ab zu trennen.

 

Ashai ist gesund und geht barhuf.

 

Und so berichted uns Ashai gleich selber:

"Hallo Zusammen

Mögt ihr euch noch an mich erinnern? Ja ich bins Ashai.

Ich bin nun seit bald 5 Monaten an meinem Pflegeplatz. Dort werde ich liebevoll Frechdachs genannt.

Mittlerweile, so sagt Frau, bin ich richtig Umgänglich geworden und habe einiges gelernt. Das wohl wichtigste: Nicht alle Menschen sind doof.

Ich mach toll mit bei der Bodenarbeit, das Longieren klappt auch supi und Spaziergänge werden auch als wie entspannter.

Nun ist es so, dass ich gerne zu meinem für immer Menschen gehen möchte. Hier ist es zwar toll und es wird mir viel Abwechslung geboten, aber ich bin gerne im Mittelpunkt.

Ich bin absolut kein Kinderpony und brauche jemand der immer zu 200% bei mir ist, ansonsten kommen mir immer ganz viele Ideen in den Kopf wie ich deine Aufmerksamkeit bekomme."

Wer möchte sich Ashai annehmen und weiter mit ihm und an ihm arbeiten?


Karina

Name: Karina

Rasse: CH Warmblut 

Farbe: Braun

Geburtsdatum: 29.4.2007

Grösse: ca. 165 cm

Standort: Klettgau (D) 10 Minuten ab Eglisau

Preis: 2500 CHF VHB

 

Karina wurde in Deutschland als Fohlen verzollt

Die Zwei sensiblen Schönheiten suchen wegen Krankheit des Besitzers möglichst zeitnah neuen Wirkungskreis.

Sie wohnen beide in Deutschland aber 2 Minuten von der Grenze entfernt. 

Die beiden sind sehr Hoch im Blut stehend und wurden nach Parelli gearbeitet. Die kennen sie seit klein auf. Sie wurden beide eingeritten aber es wurde nie mehr gefördert, das heisst es ist möglich, dass man mit viel Arbeit und Vertrauen das Reiten erarbeiten könnte. Dies braucht aber Zeit und viel Geduld. Beide sind gesund und haben regelmässig Hufpflege, Zahnarzt und ab und an Osteopathische Behandlungen bekommen. Es sind beide Barhuf unterwegs ohne Schuhe. Wenn man mehr Unterwegs ist, ist es sicher Sinnvoll sie an Hufschuhen zu gewöhnen.

Sie sind beide Gesund und waren noch nie krank.

Beide sind sich viel Platz und eine Herde gewöhnt. Es wäre schön, wenn sie auch in einen Offenstall mit viel Weidegang kommen würden.

Karina:

- Ein Frau Pferd

- Sensible

- Ranghoch

- Zeigt sehr deutlich wer sie mag und wer nicht 

- Möchte wissen mit wem sie es zu tun hat, wenn sie Vertraut schenkt sie einem alles 

- Temperamentvoll

 

Bei Interesse bitte per PN oder via E-Mail

verein.pferdeinnot@gmail.com